Wir sind allerlei... nur nicht langweilig


  Manu Ming und Bea Omlin-Ming

  Bild: Photography by Manuela Morel


Wir lieben, was wir tun

 

Wir lieben es auf der Bühne zu stehen und unser Publikum gut zu unterhalten! Für uns ist das Lachen der Zuschauer*innen das schönste Lob. Es macht uns grossen Spass Improvisationstheater zu spielen. Das merkt auch unser Publikum. Regelmässig springt der Funke und es wird für unsere Besucher*innen und uns zu einem Vergnügen!

 

Schon als Kinder spielten wir mit unseren beiden Brüdern Theater. Als Bühne diente uns damals ein grosses Holzpult. Unsere Eltern, Nachbarn und Freunde kamen immer mal wieder in Genuss unserer Produktionen aller Art :-) Unvergesslich bleibt unsere Sommerproduktion "Wetten, dass...?" zusammen mit unseren Freunden. Ja, auch das kann man nachspielen. Sogar die Musikeinlage "I can't dance" von Genesis setzten wir als Playback um. Die einen oder anderen erinnern sich vielleicht noch an das Musikvideo dazu. Ja genau, diese Tanzschritte übten und imitierten wir mit Inbrunst. Und nein, von uns gibt es kein Video! Das war in der Zeit vor den Smartphones & Co. :-) 

 

Die Schultheater-Produktionen machten uns grossen Spass. Manu huschte mal als Ratte über die Bühne (in "Die Ratten von Hameln"). In klassischen Theatern (z. B. Jugendtheater, Theatergesellschaft Sarnen, und Stans, TheaterWärch Stans) sammelten wir weitere Bühnenerfahrungen. Wir beide singen gerne und sind in einem Chor aktiv. Das ist auf der Bühne durchaus von Vorteil - auch für unser Publikum :-).

 

PS: Unsere Brüder und Eltern sind zu unserer grossen Freude (noch heute) oft in "unserem" Publikum zu finden. 

 

Wie wir zu Impro kamen

Als wir Improvisationstheater entdeckten, waren wir sofort Feuer und Flamme! Einfach ohne Text drauf los spielen. Innert kurzer Zeit in unterschiedlichste Rollen zu schlüpfen. Spontan zu improvisieren. Auf der Bühne - sehr zum Vergnügen des Publikums - auch mal zu "scheitern". Das fasziniert uns bis heute. Genial finden wir es, ohne Equipment loslegen zu können. Was bei privaten Feiern da und dort vorkam... *schmunzel*

 

Bei den Probearbeiten für eine klassische Theaterproduktion lernten wir Improvisationstheater bei einem Aufwärmespiel kennen. Manu war sofort begeistert vom Flow des Improspielens. Sie machte sich auf die Suche nach einem Workshop und wurde fündig. Bea schloss sich nur zu gerne an. Im Oktober 2005 besuchten wir unseren allerersten Impro-Wochenendworkshop. Seither spielen wir Impro und es ist aus unseren Leben nicht mehr weg zu denken.

 

Im Jahr 2016 haben wir zusammen das Duo Allerlei Impro gegründet. Ein Traum wurde wahr! Wir verdienen Geld mit dem, was wir lieben. Es macht uns nach gut 12 Jahren immer noch grossen Spass auf der Bühne zu improvisieren. Es ist phantastisch zu sehen und zu hören, wie das Publikum mitlacht, sich amüsiert und einen unbeschwerten Abend mit uns geniesst.

 

Ende August 2017 haben wir unseren Impro-Shop eröffnet. Wir verkaufen selbst entwickelte und erprobte Produkte rund um's Improvisationstheater. Nicht nur für Improvisationsschauspieler*innen... ;-) Zeitgleich starteten wir unseren Blog. Darin interviewt Manu regelmässig interessante Menschen vor allem aus der Kunst- und Kulturszene. Weitere Blogbeiträge über Impro stammen auch aus ihrer Feder.

Unsere sozialen Engagements

Wir schätzen uns glücklich in der Schweiz zu leben und möchten etwas zurück geben. Frei nach dem Motto "Geben und Nehmen". Privat unterstützen wir ebenfalls in- wie ausländische Institutionen und sind ehrenamtlich tätig. 

 

Seit 2016 engagieren wir uns mit unserer jährlichen Benefizshow für Waisenkinder im Himalaya. Dieses Projekt liegt uns sehr am Herzen. Eine ehemalige Nachbarin von uns, Heidy Rosa Müller, engagiert sich für die Mädchen und Jungen in Sikkim. Manu hat im Frühsommer 2016 die Tagebücher von Heidy gelesen und war tief berührt. Wir beide mögen Kinder sehr und durften eine unbeschwerte Kindheit mit ganz tollen Eltern in Giswil geniessen. Diese Kinder in Sikkim hatten dieses Glück nicht. Für uns war sofort klar, dass wir etwas für diese Mädchen und Jungen, welche von Rosa World Wide unterstützt werden, tun wollen. Wir wissen, dass jeder Rappen, viel Herzblut und noch ganz viel mehr von Heidy direkt in die Knaben- und Mädchenheime in Sikkim fliessen. 

 

Seit 2018 leisten wir einen Beitrag zur Inklusion. Für den Bildungsklub der Pro Infirmis Luzern wurden wir als Workshop-Leiterinnen für beeinträchtigte Menschen engagiert.

 

Einige unserer Produkte werden vom Atelier der Arche Burgdorf, einer sozialtherapeutischen Institution für Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen hergestellt. 

Allerlei Impro kannst Du engagieren

Mit unserer Spielfreude rocken wir die Bühne. Besonders gerne spielen wir für unsere kleinen Gäste. Gerne kreieren wir ein massgeschneidertes Angebot für Deinen besonderen Anlass. Ihre Gäste werden noch lange davon sprechen! 

Wir spielten zusammen schon Impro in:

Emmenbrücke | Ennetbürgen | Schützehüsli Ennetmoos | Giswil | Hagen (D) | Ittingen | Kerns | Lenzerheide | Luzern | Malters | Melchtal | Lounge Wilen | Sachseln | Stöckalp | Zürich

Werdegang


  • August 2017:
    Gründung des Impro Shop und Start Blog.

  • 2016:
    Gründung von Allerlei Impro
  • 2008 - 2015:
    Improvisationstheater in verschiedenen Formationen (
    z. B. Bea bei den Platzhirschen), Besuch von verschiedenen Impro-Workshops bei Grössen wie bei Jacob Banigan, Roland Trescher, Maria Maschenka und Birgit Lindner.

  • August 2006 - Juli 2008:
    Absolvierung aller vier Stufen inkl. vier Werkshows der ersten Improvisationsschule der Schweiz (ohne Wiederholung, Rachel Röthlin)

  • Oktober 2005:
    erster Impro-Wochenend-Workshop in Luzern (Reto Bernhard)